Geother­mie

Christian Loehrke

Bild kli­cken um Kon­takt auf­zu­neh­men

Ihr Ansprech­part­ner
Chris­ti­an Loehr­ke
Was kann ich für Sie tun?

Wie wäre es, wenn Sie die für Hei­zung und Warm­was­ser benö­tig­te Ener­gie ein­fach in Ihrer direk­ten Umwelt ein­sam­meln wür­den? Sie glau­ben das geht nicht? Dann soll­ten Sie das Kon­zept der Wär­me­pum­pe ken­nen­ler­nen!

Sole/­Was­ser-Wär­me­pum­pe

Die Erde ist unser größ­ter Wär­me­spei­cher. Mit einer Sole/­Was­ser-Wär­me­pum­pe zap­fen Sie ihr Poten­zi­al an. Dazu wird ein Wär­me­kol­lek­tor über ein Bohr­loch tief ins Erd­reich ein­ge­las­sen, der die unter­ir­disch gespei­cher­te Wär­me an die Ober­flä­che för­dert. Durch die Wär­me­pum­pe wird sie in den Wär­me­kreis­lauf Ihres Hau­ses ein­ge­speist und für Hei­zung sowie im Zusam­men­spiel mit einem pas­sen­den Spei­cher für Warm­was­ser nutz­bar gemacht. Der Clou: Sie ver­brau­chen nur noch Strom für die Pum­pe, die Gewin­nung der eigent­li­chen Wär­me­en­er­gie erfolgt voll­stän­dig über die Wär­me­pum­pe.

Luft/­Was­ser-Wär­me­pum­pe

Auch in der Luft steckt aus­rei­chend Wär­me, die Sie nut­zen kön­nen. Eine Luft/­Was­ser-Wär­me­pum­pe saugt Außen­luft an, ent­zieht ihr Wär­me und gibt sie wie­der an die Umge­bung ab. Die Ener­gie wird an die Hei­zung und/oder über einen ent­spre­chen­den Spei­cher an den Warm­was­ser­kreis­lauf abge­ge­ben. Auch hier kön­nen bis zu 75 % der Hei­zungs­en­er­gie direkt aus der Umwelt gewon­nen wer­den, nur 25 % wer­den als Strom für die Pum­pe von außen zuge­führt.